www.bahn-deutschland.de.tl
  Monatsbilder 2017
 

März:


Eisenbahnfans, vor allem Fans der "heiligen" ET oder auch „Olympiazüge“ werden sich für das Jahr 2017 sich die S-Bahnlinie 1 (Dortmund – Essen Steele Ost) auf die Agenda setzten.
Freude der x-Wagen Garnituren kommen auf der S1 auch nicht zu kurz.
Besonders gefallen tut den Freunden eine alte Variante der x-Wagen Garnituren. Anders als heute ist eine E-Lok der Baureihe 111 die Waggons am ziehen. An Rosenmontag war 111 150 zu sehen, auf der kurzen S1. Die Luftlinie von Essen Steele Ost bis Dortmund Hbf beträgt um die 15 Kilometer.
Das hängt damit den Problemen der Nachfolger zusammen. Lange Tunnelstrecken dürfen die Triebwagen der Baureihe 422 vorerst nicht befahren. Von Solingen Hbf fahren die „moderneren“ Züge nur bis Bochum Hbf.
Interessant ist dabei die Nutzung der Kehranlage am Bochumer Hbf, welche sonst eher brach liegt und selten genutzt wird.
Es lässt einen nahe liegen, dass das mit den Bränden der Fahrzeuge im Jahr 2016 zusammenhängt.
Die S1 hat zwischen Essen Steele Ost und Dortmund Hbf einen 20 Minuten Takt, und am Wochenende einen 30 Minuten Takt. Es entspricht auch den Taktlagen der S1 bis Solingen Hbf.
Die Verstärkerzüge zwischen Bochum und Dortmund über die Uni entfallen.
Die Baureihe 420 ist auf der S1 zu finden. Nach Sichtungen sind auch Einsätze auf der S4 (Dortmund Lütgendortmund – Unna) zu hören.
Auffällig ist zudem auch, dass bei zusätzlichen Zügen zu Fußballspielen auch Züge von Abellio zum Beispiel eingesetzt werden und keine "heiligen" ET, als auch x-Wagen Garnituren.
Diese werden zudem auch als Aushilfe gebraucht.
Auch wenn es im Netz der S-Bahn Rhein Ruhr schöne oberirdische Fotostellen für Fotografen gibt, so existieren auch Tunnelstrecken, die nicht nur kurz sind.
Die moderneren Triebwagen 422 aus den Baujahren 2008 bis 2010 dürfen kurze Tunnel nutzen, wie in Hattingen (Ruhr).
Um auf die unterirdischen Abschnitte zu sprechen zu kommen.
Auf der S1 ist in Höhe der Universität ein knapp 1.5 Kilometer langer Tunnel und in Dortmund Dorstfeld ein kürzerer Tunnel, mit knapp 400 Metern.
Etwas kürzer als der Tunnel im Bereich der Universität Dortmund ist auch der Tunnelabschnitt im Stadtteil Lütgendortmund nicht zu vergessen, mit über 1.2 Kilometern.
Wie zum Beispiel in Hattingen Mitte. Der Tunnel dort beherbergt nur die Endstelle der S3 (Hattingen Mitte – Oberhausen Hbf).
In der Domstadt Köln sind Tunnelabschnitte auf dem Linienweg der 97 Kilometer langen S6 in Köln-Kreuzberg mit knapp 2 Kilometern. Im Kölner Stadtteil Chorweiler befindet sich noch ein 2.2 Kilometer langer S-Bahntunnel.
Diesen Monat wird ein 420 Vollzug bestehend aus den Zügen 420 455 und 420 424 gezeigt in Essen Freisenbruch, unweit des Bahnhofs in Steele Ost.
Von Essen Eiberg bis Essen Steele Ost wechseln die Altwagenzüge das Gleis und fahren auf diesem Gleis von Eiberg nach Steele Ost, wie auch umgekehrt.
Als Fotograf ergeben sich neue Blickwinkel, die man im Planbetrieb weniger vorfindet.


 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
Januar und Februar 2017 kein Monatsbild


 
  Es waren schon 1 Besucher (3 Hits) hier heute auf diese Nahverkehrsseite!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=